Aktuelles

Den ganzen Artikel lesen

Abschieds-Danke-Blubb
06.07.2014, 11:37
 
Wenn man ins Wasser springt und abtaucht was bleibt dann?
Na los - selbst die eingefleischtesten Landratten unter Euch
haben es in irgendeinem Dorftümpel schon mal gesehen - ein BLUBB!

Das hier ist mein Blubb. Mein Abschiedsblubb.
Mache ich jedes Jahr. Einige von Euch, die eingefleischtesten Waschzuberfans,
lauern schon sehnsüchtig darauf.

Habt Ihr schon die Fotos gecheckt?

Dort haben die Macher des IHS-Faschings, die Veranstaltung mit dem Adjektiv „Mega“ versehen.
Dem kann ich wirklich nix hinzufügen.
Es war MEGA!!!

Petrus, der alte Sack, hat auch schön die Linie gehalten
und das Wetter gemäß der Vorabsprache ablaufen lassen.
Geht halt nix über ein konkretes Briefing.
So wie geplant - Sonne satt zum Einstimmen,
dann kurzer abkühlender Guss, leichte Bewölkung beim sportlichen Act
und damit es mir nicht die Birne austrocknet, gute Laune-Sonne zum Abspann.
Danke Petrus - gutes Arbeiten.

Obwohl.
Die gute Laune-Sonne kam ein bissel früh.
Das sind die kleinen Rand-Gags des alten Sacks.
Als es nämlich erotisch wurde, wollte der auch sonnenlichtmäßig alles gut ausgeleuchtet haben.
Klar doch, dass mein Feuchthirn trocken lief
und der Sabber nicht ausreichte es sofort wieder in Gang zu bekommen.
Deswegen die leichte Verwirrung meinerseits bei der Punktevergabe.
Ich hoffe liebe Waschzuber-Gemeinde
das nehmt Ihr mir nicht weiter krumm.
Habt Nachsicht, mit mir.

Man oh man, dass waren aber auch heiße Nummern
und scharfe Nixen, da…
sabber, sabber, sabber, sabber, (Tschuldigung - mir fehlen die Worte).

Natürlich grenzwertig.
Das haben mir die Oberbedenkenträger sofort ins Ohr geschleimt.
Kinder wären anwesend gewesen.
Die wurden nun in ihrer linientreuen Sexualentwicklungsfähigkeit nachhaltig gestört.
Is ja gut - ich bin schuld.
Vielleicht entwickelt sich dann irgendwann
ja mal eine kleine Nixe daraus - dann ist doch alles wieder gut. Oder?

Also, im nächsten Jahr dann nur noch Tänze aufführen,
in denen züchtig gekleidete Tänzerinnen auftreten.
Hautflächen sauber verdeckt ala´ Mittelalter
und keine lasziv anrüchige Poserei mehr.

Wollt IHR das wirklich?

Ehrlich?
Denkt noch mal drübber nach - wenn die Alte neben Euch nicht mit liest.

Also ich bin da frei - meine Nixen ticken so,
dass ich alles in vollen Zügen genießen durfte.

Und! Das bleibt auch so.
Also - nicht beirren lassen - weiter so!

Die verrückten Typen des Volkstheaters,
die mein Herz im Sturm eroberten
(ich hoffe die anderen waren nicht sauer, weil die VT Typen so oft zu Wort kamen)
- also - die Typen, Damen und Herren Mimen - haben für das nächste Jahr
ein paar hammerheiße Bräute in Aussicht gestellt.
Bitte liebe Theatralen - denkt daran - ich will da oben auf meinem Thron
nicht abkochen und in Dampf aufgehen,
wenn Ihr Eure Tänzerinnen von der Leine lasst.

Nun aber genug!
Mir raubt der Sabber schon wieder die Blubberfähigkeit.

Das ist immer das Problem, wenn man irgendetwas besonders erwähnt.
Sofort tut man den anderen irgendwie weh.
DAS WILL ICH AUF KEINEN FALL!!!

Wer, wenn nicht IHR wisst,
dass ich Euch ALLE fest in mein Herz geschlossen habe.

Und! Das wird auch immer so bleiben.

Ich drücke Euch mit diesem Abschiedsblubb noch einmal
alle ganz fest an meine große feuchte Brust
und hoffe, dass ich Euch alle nächstes Mal wiedersehe.

Euer Meeresgott Neptun
(der sich verstohlen eine dicke fette Sentimentalsträne aus den Fischaugen wischt)

P.S.
Die Faschingsopas des IHS-Faschings, die eigentlichen Veranstalter
dieser verrückten Megasause, haben mir immer noch nicht verraten,
was sie im nächsten Jahr anders machen wollen.
Während die Zuschauerzahl, der Bekanntheitsgrad und die Teilnehmerzahl der Mugge
rasant anwachsen, schmilzt die Zahl der Fans in den eigenen Reihen
des IHS-Faschingsclubs wie Butter in der Sonne dahin.
Darauf wollen sie irgendwie reagieren.
Ich bin gespannt wie die Faschingsopas das wieder deichseln.
Im Deichseln sind die nämlich gut.

zurück

 

© Faschingsclub der IHS "Die Macher" e.V.